Freitag, 10. Juli 2015

Und noch einmal BLEI!

Auszug aus einem Gutachten des BA:

Der mit Mikrowellenaufschluss ermittelte Bleigehalt beträgt 14,4mg/kg und liegt damit in einer Größenordnung, die zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung führen kann. Zur Abschätzung einer derartigen Beeinflussung wurde BLEI ebenfalls eine Extraktion mit einer Magensäuresimulanzlösung durchgeführt. Der HCl-lösliche Gehalt lag für Blei bei 0,4mg/kg.
Zur Beurteilung der Bleikonzentration kann der von der WHO festgesetzte PTWI-Wert von 25 µg/kg Körpergewicht herangezogen werden.
Bei einer täglichen Aufnahme von 10g "Klino-Vital" Pulvers werden dem Körper 144µg Blei zugeführt, wodurch eine 50kg schwere Person den PTWI-Wert zu ca. 80% unter der Voraussetzung einer vollständigen Resorption des Bleis ausschöpft. Bei der Abschätzung der Resorptionsrate unter physiologischen Bedingungen betrug der HCl-lösliche Anteil des Bleis ca. 3%.
2010 wertete das "CONTAM" Panel der EFSA neue toxikologische Daten aus und kam zu dem Schluss, dass der gegenwärtige PTWI-Wert in Höhe von 25µg/kg KG nicht mehr geeignet ist und veröffentlichte BMDL-Werte (Benchmark Dose lower limit) für Kinder (0,5µg/kg), Erwachsene (1,5µg/kg) und Frauen im gebärfähigen Alter (0,54 µg/kg) KG.
Selbst unter Heranziehung der deutlich strengeren toxikologischen Bewertung von Blei durch die EFSA ist das Produkt" Klino-Vital" bezüglich des HCl-löslichen Bleis nicht zu beanstanden!


DIE HAUT. PROBLEME?

Bei PSORIASIS und NEURODERMITIS ist ENTGIFTUNG des Stoffwechsels sehr wichtig! Wir empfehlen KLINOVITAL. Seien Sie auf der sicheren Seite!




Donnerstag, 9. Juli 2015

ORGON

Orgontechnik nach Dr. med. Wilhelm Reiche


Klino-Vital enthält zu 100 % Zeolith. Bei Klino-Vital + sind unterschiedliche Gewürze und/oder Heilkräuter in feinster Zermahlung zugesetzt. Diese fertigen Mischungen werden zusätzlich informiert. Dabei bedienen wir uns verknüpfter Orgon-Technologie.

Was aber ist denn überhaupt Orgon? Ich will diese Problematik kurz erläutern.

Dr. med. Wilhelm Reich entdeckte die Orgon-Energie bereits in den vierziger Jahren. Orgon ist die Lebensenergie, die seit Jahrtausenden bekannt ist und in unterschiedlichen Kulturen z. B. als Äther, Od, Chi oder Prana ihre praktische Anwendung fand. Jede Materie enthält diese Energie. Damit Leben überhaupt existieren kann, gehen Materie, Wasser und Orgon eine Verbindung ein, in der die Orgonkonzentration erheblich erhöht ist. Das Maß der Orgonkonzentration entscheidet auch darüber, wie vital, wie lebendig ein Wesen ist.

Dr. Reichs Verdienst war es, diese grundlegende kosmische Energie aus dem Bereich mystischer Spekulation herauszuholen und sie in einen naturwissenschaftlichen Kontext zu stellen. Auch wenn seine Entdeckungen heute noch von der starren Wissenschaft abgelehnt oder skeptisch belächelt werden, werden sie trotzdem weltweit in vielen anerkannten Disziplinen erfolgreich angewendet. So basiert z. B. die Mehrzahl aller körperlich-psychotherapeutischen Praktiken auf den Lehren Wilhelm Reichs.

Wilhelm Reich hat die Orgon-Energie in vielen wissenschaftlichen, medizinischen und psychotherapeutischen Bereichen angewendet. Seine wichtigste Entdeckung war das Prinzip des Orgon-Akkumulators. Hierbei handelt es sich um eine Kammer aus< Metall (Eisen!), die von einem Isolator umgeben ist. In diesem Orgon-Akkumulator entsteht ein schwaches Orgon-Energiefeld. Alle lebenden Organismen (abgeschwächt alle Dinge an sich) sind von einem Energiefeld (Aura) umgeben. Im Orgon-Akkumulator überlagert sich das Energiefeld des Lebewesens mit dem leichten Orgon-Energiefeld und es entsteht eine Verschmelzung beider Energiefelder. Auf diese Weise wird das Energiefeld des Nutzers im Akkumulator aufgeladen.

Die Ladung im Akkumulator ist an der Haut z. B. als leichte Wärmeempfindung oder als Prickeln zu spüren.

Erinnern wir uns an den Anfang dieses Beitrages. Ich sprach von „verknüpfter Orgon-Technologie“. Was bedeutet das nun wieder?

Wir arbeiten mit einer Kombination von Orgon-Transformator und Orgon-Strahler. Ich will Ihnen beide Geräte erklären. Die Anwendung in verknüpfter Form ist zum Patent angemeldet, ich halte mich hier also bedeckt. Auch die Art der angewendeten Informationen werde ich aus verständlichen Gründen nicht näher erläutern. Und nun sofort zum rechtlichen Hinweis:

Bei vielen alternativ-medizinischen Methoden ist die Wirksamkeit nach geltenden wissenschaftlichen Kriterien nicht zu beweisen. Auch existieren Orgon-Energie und feinstoffliche Schwingungen gemäß den Erkenntnissen der Schulwissenschaft gar nicht. Die logische Schlussfolgerung ist dann, dass Orgon-Energie keinen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden hat.

Wenn Sie ebenfalls dieser Meinung sind, gehen Sie bitte zur Rubrik „Laborwerte“ und lesen Sie über die Wirkungsweise von Klino-Vital. Dort ist der Wirkungsmechanismus nach streng wissenschaftlichen Kriterien dargestellt. In der Rubrik „Hautpflege“ finden Sie Hinweise zum Silicium.
Der Orgon-Energie-Transformator ist ein kleiner Orgon-Akkumulator, der die Orgon-Ladung über einen dünnen Metallschlauch nach außen führt. Über diesen isolierten Eisenschlauch wird der energetische Kontakt zwischen dem Energiefeld des Anwenders (oder des Präparats) und dem Energiefeld in der Kammer des Orgon-Energie-Transformators hergestellt.

Dieser Kontakt ist deutlich spürbar und messbar!

Anwendungsgebiete:
  1. Orgonomische Bestrahlung
  2. Informationsübertragung
  3. Kopieren von Präparaten
  4. Radionische Übertragung
  5. Vitalisierung von Lebensmitteln
  6. landwirtschaftliche Anwendungen
  7. Wasser-Energetisierung
  8. Behandlung von Tieren und Pflanzen
  9. Energetisierung von Gegenständen
  10. Aura-Behandlung



Bei dem von uns verwendeten Orgon-Strahler handelt es sich um den Orgon-Strahler SIRIUS. Weitere Ausführungen mache ich aus o. g. Gründen nicht mehr.


Dienstag, 7. Juli 2015

SILICIUM - Ein vergessenes Element?


Silicium - Ein vergessenes Element?



Hauptbestandteil der von uns verarbeiteten Zeolithe ist SILICIUM. Dieses Element wurde für die Erhaltung der Gesundheit bisher sehr wenig beachtet und folglich noch weniger genutzt. Das ist erstaunlich, zumal es in der Natur sehr häufig vorkommt – nach Sauerstoff ist es das zweithäufigste Element unserer Umwelt. Noch erstaunlicher ist es, dass in letzter Zeit die Bedeutung des SILICIUMS für den menschlichen Organismus negiert wird, obwohl Tierversuche eine eindeutig andere Sprache sprechen.

Der menschliche Körper enthält ca. 1,5 g SILICIUM. Entsprechend seiner Funktion im   Stoffwechsel, ich gehe später darauf ein, ist es nicht in wenigen Organen konzentriert, sondern im gesamten Gewebe verteilt.
In unserer Umwelt kommt SILICIUM  fast ausschließlich in gebundener Form vor, an Sauerstoff gebunden z. B. als Kieselsäure. An dieser Stelle soll nicht auf den Unterschied zwischen Kieselsäure und Klinoptilolith eingegangen werden. Chemisch betrachtet sind die Summenformeln ähnlich, jedoch nicht gleich. Auch fehlt der Kieselsäure weitestgehend das die Zeolithe auszeichnende Redox-Potenzial.

Da das Silicium in der Nahrung ebenfalls in gebundener Form vorliegt, ist es bedingt durch die Größe der Moleküle für den Organismus recht schwierig, es in ausreichender Form aufzunehmen und zu verwerten, denn diese Prozesse sind an die Zellatmung gekoppelt. Genau diesem Umstand kommt die herausragende Bedeutung des Siliciums im Stoffwechsel zu. Wir rechnen mit einer Resorptionsquote von 5% der zugeführten Siliciumverbindungen. Das ist recht wenig, bei richtiger Ernährung und normaler Zellatmung jedoch ausreichend.

Falsche Ernährung, Mangelzustände und Stresssituationen, hierzu zählt auch das Altern, verringern die Zellatmung und damit sinkt die Resorptionsquote. Dies bedingt eine Unterversorgung des Organismus mit SILICIUM und eine erneute Verringerung der Zellatmung.
Da die Zellatmung die zentrale Funktion unseres Körpers ist, wird durch eine sich steigernde Verringerung eine ganze Reihe von Alterungs- und Abbauvorgängen ausgelöst. Diese Prozesse steigern sich immer mehr, wenn kein SILICIUM zusätzlich dem Organismus zugeführt wird.
Die zusätzliche Aufnahme von SILICIUM kann durch speziell aufgearbeitete Klinoptilolith-Produkte erfolgen. Hierbei ist zu beachten, dass die Moleküle eine Größe von < 0,5 Mikrometer haben müssen, um einen leichteren Durchtritt durch die Darmwand zu haben.
Nur so kann einer weiteren Verminderung der Zellatmung vorgebeugt werden. Nach dem Ausgleich der Mangelerscheinungen kommt es zur Optimierung der Zellatmung und zum Verharren auf hohem Niveau.

In der Natur vorkommende Silicium-Verbindungen haben eine durchschnittliche Größe von 50 Mikrometern. Das ist der limitierende Faktor bei der Aufnahme durch den Organismus. Hiermit wird auch die sehr oft anzutreffende Unterversorgung erklärt, obwohl Silicium-Verbindungen in der Natur sehr reichlich vorkommen.
Zu unerwünschten Begleiterscheinungen durch eine Überversorgung kann es nicht kommen, da Silicium unproblematisch über die Nieren ausgeschieden wird.

SILICIUM ist ein lebenswichtiges Spurenelement. Dies wurde 1972 wissenschaftlich belegt. Die Erkenntnis, dass eine optimale Versorgung aber auch unerwünschte Altersabläufe verhindert, ist relativ neu.

Wie wirkt aber nun Silicium im Organismus? Nachfolgend einige Stichpunkte:
  • Zellatmung
  • Aufbau uns Spannkraft des Bindegewebes
  • Kollagensynthese
  • Elastizität und Festigkeit der Blutgefäße
  • Matrix und Mineralisierung der Knochen
  • Aufbau und Festigkeit der Knorpel und Gelenke
  • Belebung des Immunsystems
  • Entzündungshemmend
Sind das nicht aber genau die Probleme, die sich mit zunehmendem Alter steigern? Sie sind es, ich erkenne sie zumindest.

Neben dem Sauerstoff ist SILICIUM eines der wichtigsten Elemente schlechthin, bedingt durch seine innere Wirkung im Organismus auf die Zellatmung, Struktur und Funktion des Bindegewebes.

Es ist ein sehr hohes Gut, im Alter länger gesund zu bleiben! Bedenken Sie das o. g. und sorgen Sie vor.


Sonntag, 5. Juli 2015

Wenn MEDIZINPRODUKT, dann schon richtig!


NUR HIERMIT SIND SIE AUF DER SICHEREN SEITE!

Kontktieren Sie mich:
0152/37962678
0179/9570713

Mittwoch, 1. Juli 2015

Vorsicht BLEI!













26.06.2015
Zeolith Pulver
Hanoju Deutschland GmbH

Zum Rennplatz 6

49401 Damme
Überschreitung des zulässigen Bleigehaltes
1000g, 500g, 250g, 100g
13.05.2018
7634458339
In der oben genannten Charge des von der Hanoju Deutschland GmbH vertriebenen Zeolith-Pulver wurde bei einer amtlichen Analyse in den Niederlanden ein stark über dem zulässigen Wert liegender Blei-Anteil festgestellt. Das Pulver sollte nicht weiter verzehrt werden. Noch vorhandene Mengen sind an die Hanoju Deutschland zurückzusenden.

http://www.hanoju.com